Durch die Globalisierung nimmt der Wettbewerb immens zu. Auf vielen Märkten gibt es bereits heute Überkapazitäten, das Angebot wächst. Das sind Herausforderungen für alle Unternehmen, auch und sogar besonders im Einzelhandel. Die Globalisierung bietet aber auch neue Möglichkeiten. Heute haben Unternehmen viel mehr Informationen über Kunden, über deren Kaufverhalten und Bedürfnisse. Die Kunst ist es, dieses Wissen in die Unternehmensstrategien zu übernehmen.

Doch wovon hängt der Erfolg einer Strategie ab?

Entscheidend ist, ob Unternehmen Wege und Mittel finden, Strategien konsequent und messbar umzusetzen. Daran mangelt es oft.

Was ist wichtig, um eine Strategie erfolgreich umzusetzen?

Am wichtigsten ist die Kommunikation mit denen, die eine Strategie umsetzen, also diejenigen, die produzieren, verkaufen und mit den Kunden in Kontakt sind. Diese Mitarbeiter müssen die Strategie kennen und verstehen. Dabei ist zu berücksichtigen, das die Umsetzung einer Strategie immer Veränderungen im Unternehmen, in den Prozessen, für die Menschen bedeutet. Das erzeugt oft Unverständnis und Abwehrverhalten. Ziele und Verantwortlichkeiten sollten klar und transparent sein, damit allen bewusst wird, was vom Management und von den Mitarbeitern erwartet wird. Fühlen sich die Mitarbeiter nicht ausreichend eingebunden, kann dies zum Problem für die Strategieumsetzung werden. Je besser die Mitarbeiter ‚mitgenommen‘ und von der Wichtigkeit der strategischen Veränderung überzeugt werden, umso mehr ist gewährleistet, dass die Strategie erfolgreich umgesetzt werden kann.

Die Strategieumsetzung muss als ein ganz normaler, unternehmensweit geltender Prozess behandelt werden, der gesteuert und überwacht werden muss. Die Umsetzung der Strategie ist ein Projekt, die dazu erforderlichen Ressourcen müssen bereitgestellt werden. Aufgabe der Unternehmensführung ist es, nicht nur Sponsor zu sein, d.h. voll und ganz hinter der Strategie zu stehen, sondern auch dafür zu sorgen, dass es einen Projektverantwortlichen gibt, der den Gesamtplan und das Ziel kennt und über die Kompetenzen verfügt, die Prozesse mit allen Beteiligten zu etablieren und auch Veränderungen durchzusetzen.

Die Kommunikation ist nicht nur bei der Verkündung der Strategie wichtig, sondern sie ist besonders in der Umsetzungsphase lebenswichtig. Es gilt ein Reporting zu etablieren, dass nicht nur Informationen über Budget- und Finanzkennzahlen gibt, sondern das Aufschluss über den Fortschritt der Umsetzung der Strategie und möglichen Bedarf an Veränderungen aufzeigt.

Zur Umsetzung einer Strategie gehören nicht nur Konzepte, Planung, Kommunikation, Verantwortung, Kompetenz, Reporting und das umfassende Einbeziehen der Menschen, sondern auch Werkzeuge, die Prozesse begleiten und unterstützen, Arbeitsabläufe optimieren, Informationen sammeln, analysieren und zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort in der richtigen Qualität bereitstellen.

Die Auswahl der Werkzeuge, besonders wenn es um IT-Systeme geht, sollte auch unter strategischen Gesichtspunkten erfolgen, denn der Erfolg einer Strategie hängt auch wesentlich von den eingesetzten Mitteln ab. Die ständige Veränderung der Märkte, der wachsende Wettbewerb und die immer neuen Möglichkeiten der Kommunikationstechnologie erfordern Systeme, die sich intuitiv und schnell bedienen lassen und mit den wachsenden Anforderungen Schritt halten.

AlfaPeople steht Ihnen gerne beratend bei der Strategiefindung, der Umsetzung und der Auswahl der richtigen Werkzeuge zur Seite. Microsoft Dynamics 365 Enterprise Edition bietet bereits im Standard eine Vielzahl von Möglichkeiten, die bei der Projektumsetzung helfen. Kontaktieren Sie uns, um mehr zu erfahren.

Rüdiger Voss-Sales Manager
Rüdiger Voss
Sales Manager bei AlfaPeople

Seit Anfang 2017 ist Rüdiger Voß als Sales Manager bei AlfaPeople. Er bringt eine fast 16-jährige Erfahrung als Account Manager bei einem Microsoft Dynamics AX Partner mit, die sich sowohl auf den Vertrieb als auch auf die Begleitung von AX-Einführungsprojekten in verschiedenen Branchen bezieht. Schwerpunkt war dabei immer der Handel. Diese Zeit war geprägt durch den Wandel von Microsoft Dynamics AX von Axapta 3.0 bis hin zu Dynamics 365.