Die Implementierung einer ERP-Lösung ist ein komplexes und vielseitiges Projekt. Das Projekt erfordert Input aus allen Unternehmensebenen und eine signifikante Vorausplanung, um jede Phase problemlos abzuschließen, ohne den normalen Arbeitsablauf zu stören. ERP-Projekte überschreiten häufig das geplante Budget oder werden mehrmals verlängert, wenn der Umfang der Arbeiten unkontrolliert wächst. Glücklicherweise gibt es einige einfache Lösungen, um Ihr ERP-Projekt unter Kontrolle zu halten und zu einem erfolgreichen Abschluss zu bringen. Wir haben 5 Lösungen für häufige ERP-Nutzerprobleme.

Zu exklusiv

Im Hinblick auf das richtige ERP-Design geht es nicht nur darum, eine gemeinsame Software-Plattform einzurichten. Es geht darum, alle Beteiligten zusammenzubringen und das Unternehmen straffer und mithilfe von genaueren Informationen zu führen. Das bedeutet, dass Sie die Probleme jeder Abteilung und Unternehmenseinheit genau identifizieren müssen, um sicherzugehen, dass diese Probleme mithilfe des neuen Programms nicht verschlimmert, sondern gelöst werden. Häufig stellen Unternehmen ein exklusives ERP-Team auf, um das Implementierungsprojekt zu leiten, aber es ist besonders wichtig, dass dieses Team sich die Zeit nimmt, Input zu sammeln und keine Entscheidungen trifft, ohne mit den Personen zu sprechen, die letztendlich betroffen sind.

Keine ausreichende Investition in Schulungen

Schulungen und Nutzerakzeptanz sind weitere Herausforderungen, mit denen Unternehmen, die ein ERP-System einführen, häufig konfrontiert sind. ERP verändert normalerweise nur die Art und Weise, in der Daten gesammelt werden, aber es können auch wesentliche Veränderungen bezüglich der Ausführung von Prozessen erforderlich sein. Sowohl die Mitarbeiter als auch das Management sind frustriert, wenn sie das Gefühl haben, dass ihnen bei der Ausführung ihrer üblichen Arbeiten zusätzliche Steine in den Weg gelegt werden. Um dies zu verhindern, ist es wichtig, dass alle Teammitglieder während aller Design- und Implementierungsphasen auf dem Laufenden gehalten werden. Zudem sollten Sie allen Beteiligten detailliert aufzeigen, wie das neue System ihre Arbeit erleichtern wird. Ordnungsgemäße Schulungen sind ein kurzfristiges Investment, das sicherstellt, dass das System sich letztendlich lohnt.

Zu wenig Zeit oder ein zu geringes Budget

Offensichtlich ist die Budgetierung ein wichtiger Faktor bei jeder großen Systemüberarbeitung. Während die Einführung eines ERP-Systems Ihnen langfristig Zeit und Geld sparen wird, müssen Sie willens sein, ausreichend Zeit und Geld in die Analyse, Planung, Einführung und Ausführung zu investieren. Es gibt diesbezüglich keine Abkürzungen.

Keine Verwendung von ERP-Funktionen

In manchen Fällen investieren Unternehmen große Summen, um ein ERP-System zur Sammlung und Analyse von Daten einzuführen, aber sie führen keine richtigen Änderungen bezüglich ihrer Prozesse oder Programme durch. Dies führt dazu, dass viel Geld in die ERP-Lösung gesteckt wird, während das Unternehmen sich im Alltag immer noch auf die alten Systeme verlässt. Dies erschwert die Arbeit der Mitarbeiter und trägt nicht dazu bei, die Ressourcennutzung zu optimieren. Das bedeutet, dass Ihre Investmentrendite negativ beeinflusst wird.

Keine Vorausplanung

Falls alles nach Plan verläuft, wird Ihr ERP-System Ihr Unternehmen effizienter, effektiver und rentabler machen. Dies führt zu Wachstum und neuen Entwicklungen und ermöglicht weitere Systemverbesserungen in der Zukunft. Während Ihr Unternehmen diese Veränderungen durchläuft, müssen Sie wissen, ob Ihre ERP-Lösung in der Lage sein wird, sich weiterzuentwickeln. Das bedeutet, dass Sie Ressourcen benötigen, um die Software zu pflegen und auf dem aktuellen Stand zu halten.

Selbst kleine Fehler in den frühen Phasen der ERP-Implementierung können letztendlich zu hohen Kosten führen. Dieses Problem können Sie am besten vermeiden, indem Sie ein qualifiziertes Team einstellen, das Sie von Anfang an berät und Sie durch jede Phase des Projekts begleitet. AlfaPeople unterstützt Einzelhändler, Produzenten, Vertriebsunternehmen und andere Unternehmen seit Jahren bei der Einführung von ERP-Software unter Einhaltung des festgelegten Zeitplans und Budgets.