Durch den Zukauf der ADX-Studios im September 2015 hat Microsoft einen kleinen, aber feinen Anbieter für Content Management Systeme inkl. Anbindung an Dynamics erworben. Jetzt verschwindet mit der Einführung von Dynamics 365 der alte Produktname – die neueste Version wird nun unter dem etwas sperrigen Namen MS Portals for Dynamics 365 vermarktet.

MS Portals für Dynamics 365 ist eine Zusatzoption innerhalb der Dynamics-Familie. Unter diesem Oberbegriff vermarktet Microsoft seit neuestem alle seine Geschäftsanwendungen, wie CRM, Dynamics AX, NAVISION und nun eben auch MS Portals. Genauer gesagt ist MS Portals ein Zusatz für das CRM-Modul innerhalb von Dynamics3 65.

In den meisten Unternehmen werden CRM Systeme unter anderem dazu eingesetzt, die Kommunikation mit Kunden und Partnern zu dokumentieren und zu steuern. Gleichzeitig werden in immer mehr Branchen immer häufiger auch Internet-Portale verwendet, um mit Endkunden zu kommunizieren. Dies bietet für Unternehmen viele Vorteile:

  • Zentrale Bereitstellung von Wissensdatenbanken und aktuellen Stammdaten, Bestellungen, Serviceanfragen, Anlagen, Geräte usw. für Kunden und Partner.
  • Reduzierter Aufwand bei der Datenverarbeitung: Beispielsweise können Kunden Störungen selbst per Web-Formular melden.
  • Verbesserte Informationen für Kunden/Partner, da diese selbst nachschauen können, wo eine Lieferung sich befindet oder wie weit die Bearbeitung einer Störungsmeldung fortgeschritten ist. Zudem können sie selbständig in einer Wissensdatenbank recherchieren.

Durch die direkte Anbindung des Portals an das CRM System entstehen weitere Vorteile:

  • Keine aufwendige Schnittstelle erforderlich, da die Daten direkt aus dem CRM übernommen werden bzw. Kunden und Partner, die Daten in Formulare eingeben, diese Daten eigentlich direkt ins CRM eingeben.
  • Anwender müssen keine neue Oberfläche erlernen.

Microsoft bietet mit MS Portals für Dynamics 365 eine Lösung, welche die oben genannten Vorteile in Ihre Dynamics 365-CRM Anwendung integriert.

Wenn Sie eine Lizenz des Typs Dynamics 365-CRM Plan 1 besitzen, ist ein Portal inkl. 1 Million Seitenaufrufe pro Monat inklusive. Sie können zusätzliche Seitenaufrufe/Monat in Paketen mit je ½ Million Seitenaufrufe kaufen. Weitere Portale, z.B. für eine Testinstanz, können ebenfalls zusätzlich erworben werden. Für den Zugriff von Partnern und Kunden ist keine Lizenz erforderlich. Aber ein genauerer Blick in die Lizenzbedingungen zeigt, dass nicht jeder Partner auch tatsächlich ein Partner ist. Zum Beispiel zählen freie Mitarbeiter nicht als Partner und müssen deshalb mit Lizenzen versorgt werden.

Haben Sie Fragen zu Lizenzen und Preisen? Bitte zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren. Wir helfen Ihnen gerne.

Die Lösung MS Portals für Dynamics 365 wird vollständig in die CRM-Oberfläche integriert. Alle Portale können vollumfänglich im CMS verwaltet werden.

Dabei bietet MS Portals zusätzlich einen Web-Front-Editor, mit dem Sie die Textinhalte sowie die Struktur eines Portals auf einfache Weise verwalten und bearbeiten können.

Die Lösung unterstützt den aktuellen BootStrap-Standard, so dass Sie die Portale mittels BootStrap schnell und einfach an Ihre Designanforderungen anpassen können. Zusätzlich können Sie eigene Seitenvorlagen erstellen und nahezu alle Daten des CRM-Systems bereitstellen. Außerdem können Sie die Zugriffsberechtigungen innerhalb geschützter Bereiche im CRM verwalten, und auf diese Weise zum Beispiel bis ins letzte Detail steuern, welche Kundengruppen welche Informationen anzeigen und/oder bearbeiten können. Innerhalb der Portalseiten stehen außerdem die Skriptsprachen JavaScript und Liquid zur Verfügung. Damit haben Sie auch im Frontend ausreichende Möglichkeiten, um beispielsweise aufwendige Regeln zur Validierung von Formularen oder eine personalisierte Ansprache usw. umzusetzen. Bei der Benutzerverwaltung können neben Dynamics 365- und Office 365-Konten auch Facebook, Twitter usw. eingebunden werden. Damit können Ihre Kunden/Partner weiterhin ihre gewohnten Kennwörter verwenden.

Sie können mit MS Portals für Dynamics365 jedoch nicht nur Web-Inhalte strukturieren und gestalten, sondern Sie können auch Web-Formulare für Umfragen nutzen. Selbstverständlich werden die Daten aus Umfragen direkt in Tabellen im CRM gespeichert, so dass Ihnen zusätzlich zu den Portalfunktionen auch die geballte Funktionsvielfalt des CRM-Systems voll zur Verfügung steht. Auf diese Weise können Sie z.B. Auswertungen vornehmen oder mithilfe der CRM-Workflow-Engine Prozesse automatisieren.

In der ersten Version stellt Microsoft eine Reihe von Portalvorlagen für MS Portals zur Verfügung, die bereits grundlegende Funktionen bereitstellen. Selbstverständlich gibt es aber auch eine leere Vorlage, mit der Sie ganz bei null beginnen können. Alle Vorlagen basieren auf BootStrap, und die Designs sind so gestaltet, dass sie sich automatisch anpassen, je nachdem ob der Besucher ein Smartphone, ein Tablet oder einen PC benutzt.

Leeres Portal Enthält nur die Portal-Homepage inkl. dem Standard-Bootstrap und der Verwaltung von Anmeldeprofilen (Benutzeranmeldung und Benutzerstammdaten).
Bildet die Grundlage aller folgenden Vorlagen:
Kundenservice-Portal Integration von Wissensdatenbank, Blogs und Fallmanagement für Kunden.
Partner-Portal Integration von Partner-Vertriebsmöglichkeiten und Partnerdaten. Kann erweitert werden, um Field Service, Fallmanagement und Projektautomatisierungsservices für Partner zu integrieren.
Community-Portal Integration von Ideendatenbanken und Foren.

Mit MS Portals verlängern Sie Ihre Werkbank und können Kunden und/oder Partner nicht nur Daten selbst eingeben lassen, sondern ihnen auch einen schnellen und kostengünstigen Zugang zu relevanten Daten bieten.