Es gibt keine bessere Möglichkeit, das neue Geschäftsjahr zu beginnen als auf der Microsoft Inspire in Las Vegas, umgeben von globalen Partnern und führenden Vertretern von Microsoft. Wir starten in eine Woche, in der wir die Highlights des vergangenen Jahres Revue passieren lassen und die neuesten Technologien präsentieren, die für den weiteren Support und die Betreuung unserer Kunden unerlässlich sind.

Gavriella Schuster, Corporate Vice President der Worldwide Partner Group (WPG) von Microsoft, präsentierte die erste Keynote der Woche, wobei sie den Schwerpunkt verständlicherweise auf die Leistungsfähigkeit des Microsoft Partner Networks legte. Mit mehr als 70.000 Unternehmen betreut die WPG mehr als 3,5 Millionen Kunden weltweit.

Sehr überraschend, aber mit Dankbarkeit des Publikums begann Schuster mit einer Entschuldigung.

„Wie Sie vielleicht wissen, haben wir vor einigen Wochen Änderungen an den Programmkompetenzen und dem internen Nutzungsrecht angekündigt, und die Resonanz von Ihnen – unserem Partner-Ökosystem – war überwältigend negativ“. Schuster fuhr fort: „Wir haben den Wert dieser Vorteile und die Auswirkungen, die sie für Sie und Ihr Unternehmen haben, deutlich unterschätzt.“

Das war mutig, das war beherzt. Es zeigte die Stärke der Microsoft-Community, aber vor allem, wie stark Microsoft in seine Partner investiert und ihnen zuhört.

Schuster definiert den Begriff Partnerschaft als „Die Beziehung, die auf Engagement, Integrität und Vertrauen basiert“ und regt Diskussionen darüber an, was eine Partnerschaft mit Microsoft so stark macht.

1. Vertrauen

Technologie ist die Grundlage für Vertrauen. Microsoft-Produkte zeigen absolute Sicherheit und Stabilität bei allen Workloads, was wiederum das Vertrauen der Partner in die Innovation und den Aufbau dieser Plattformen stärkt. Vertrauen entsteht auch durch unsere Verantwortung als Partner, unsere Leidenschaft für die digitale Transformation mit unseren Kunden über unsere einzigartigen Cloud-Services und Lösungen zu teilen.

2. Zusammenarbeit

Wir alle haben es schon einmal gehört: „Partner machen mehr möglich“, aber Schuster hat diese Aussage mit Leben erfüllt, indem sie an die Erfolge von 2019 erinnerte, deren überdurchschnittliches Wachstum alle Vorjahre übertroffen hat. Damit eng verbunden war die Einführung des Microsoft One Commercial Partner (OCP)-Programms vor 24 Monaten, bei dem sich die Türen für Microsoft-Partner zu mehr Zusammenarbeit öffneten. Diese enge Zusammenarbeit trug dazu bei, Dienste zu schaffen, die „wiederholbarer, skalierbarer und profitabler für alle“ sind.

3. Investition

Wenn es eine Sache gibt, die Microsoft meisterhaft demonstriert, ist es dessen kontinuierliche Investition in das Partner-Ökosystem. Schuster betonte die Vereinheitlichung des Microsoft Partner Centers, um ein gut aufeinander abgestimmtes Erlebnis für die Partner zu schaffen. Insbesondere die Fähigkeit, interne Prozesse zu steuern und zu verwalten, mit dem Microsoft-Team auf direktem Wege zu kommunizieren und vor allem einen neuen Weg zur Markteinführung über den Marketplace mit Partnerdiensten und -lösungen zu gehen.

Gavriella Schuster sagt, dass das Partnerschafts-Ökosystem „es uns ermöglicht, mehr zu bewirken, es ermöglicht uns, mehr Veränderungen in der Welt vorzunehmen“. Ihre Worte und die Fortschritte, die Microsoft in den letzten 12 Monaten gemacht hat, um den Erfolg der gemeinsamen Partner zu beschleunigen, ermutigen uns und wir sind bestrebt, diese Dynamik zu erhalten und im gesamten Geschäftsjahr 2020 für Sie noch mehr zu erreichen.