Mit der neuen Version des Dynamics CRM erweitert Microsoft die Funktionalität mit einigen neuen sehr leistungsstarken Features. Nachfolgend die Highlights der neuen Features aus Anwendersicht:

a) Vorlagenmanagement:

Endlich ist es Microsoft gelungen eine saubere und logische Integration von Wordvorlagen zu realisieren. Seriendruck ist somit auch für den normalen Word-Anwender jetzt nachvollziehbar, weil eigentlich erst jetzt das Herstellen von Vorlagen genauso funktioniert wie mit anderen Datenquellen auch. Gleichzeitig ist die Vorlagenfunktionalität auch auf Excel erweitert worden. Somit können zukünftig komplexe Auswertungen, Analysen und Berichte in Excel erstellt werden und auf einfache Weise im System als Vorlage bereitgestellt werden.

Vorbei also die Zeiten, in denen das Erstellen von Wordvorlagen einfache Anwender eher erschreckte und Excel-Berichte irgendwie außerhalb des CRM bereitgestellt werden mussten.

Vorlagenmanagement CRM 2016

b) Field-One:

Die Field-One Integration schließt die Lücke im Servicebereich und integriert eine leistungsstarke Field-Service-Lösung für Ihren Aussendienst. Ob Einsatzplanung, Servicemanagement, mobile Lager, Retouren Verwaltung oder das Erfassen der Kundenunterschrift direkt auf dem mobilen Endgerät, Field-One erweitert den Service um wesentliche Komponenten.

Field One Desktopansicht

Field-One wird aktuell als Bestandteil der Professional-Lizenz vertrieben und ist eigentlich einfach nur eine Solution, die wie andere auch, bereitgestellt wird. Danach erscheint ein neues Hauptmenü und bei einigen Entitäten erscheinen neue Funktionen im Menü. Field-One ermöglicht es aus E-mails, Serviceanfragen oder Verkaufschancen heraus einen Arbeitsauftrag (Workorder) für den technischen Aussendienst zu erstellen. Dazu können komplexe Vorlagen erstellt werden, die je nach Typ dann den Arbeitsauftrag mit einer Check-Liste bestücken und auch bereits Produkte und Dienstleistungen hinzufügen. Arbeitsaufträge können aber auch automatisch aus entsprechend hinterlegten Verträgen generiert werden und somit die Bereitstellung pro-aktiver Wartungsprozesse unterstützen.

Der Einsatzplaner kann sowohl manuell als automatisch die Arbeitseinsätze planen. Der automatische Algorithmus versucht dann die optimalen Routen zu planen.

Der mobile Field-One-Client unterstützt den Techniker vor Ort mit einer Routenplaner/Navigation, Kamera zum Dokumentieren von Schäden, ToDo-Liste, BarCodeScanner uvm. Sein mobiles Lager ist voll integriert und Rücknahmen für z.B. Reparaturen werden voll unterstützt. Ebenso werden neue Auslieferungen bei Bedarf auch gleich in die jeweilige Geräteübersicht beim Kunden eingepflegt.

Field-One bringt neue Funktionalität für den Service und ermöglicht jetzt erstmals professionellen technischen Aussendienst ohne weitere Add-on‘s oder zusätzliche Schnittstellen zu entsprechenden Umsystemen.

c) ADX-Portale:

Neue Channels direkt im CRM. Mit Hilfe des ADX-Portals ermöglicht Dynamics CRM jetzt die direkte Integration von Websites in das CRM. ADX-Portale werden direkt aus dem CRM mit Inhalten bestückt. Man bekommt also ein komplettes Content-Management System um das Unternehmensportal redaktionell zu betreuen. Das ADX-Portal kommt mit mehreren Vorlagen daher die neben reinen Portal-Websites besonders 3 Bereiche abdecken:

neue ADX-Portale in CRM 2016

1) E-shop:
Ein Webshop auf Basis des CRM-Produktkatalogs inkl. Warenkorb und Funktionen zum Bezahlen per Kreditkarte.

2) Customer self-service:
Ein geschützter Bereich für Kunden. Kunden können Supportanfragen erstellen, eine Wissensdatenbank durchsuchen und den Status der bereits gemeldeten Supportanfragen einsehen.

3) Events:
Veröffentlichen Sie Ihre Veranstaltungen inkl. Der Möglichkeit Anmeldungen entgegen zu nehmen und ggf. Teilnahmegebühren direkt über die Kreditkarte abzurechnen.

Alles im ADX-Portal wird direkt in der CRM-Datenbank gespeichert. Schnittstellen zum Datenaustausch gehören somit der Vergangenheit.

Es gibt noch viele andere Neuerungen und Verbesserungen im CRM 2016, diese werden wir in weiteren Teilen dieses BLOGs auch noch genauer betrachten.