Provance, unser langjähriger Partner im Bereich ITSM für Microsoft CRM, hat in seiner letzten Version 9.5 auf die Wünsche der Kunden reagiert und ein deutsches Sprachpaket ausgeliefert. Somit sind ab sofort sämtliche ITSM Oberflächen im Einklang mit Microsoft Dynamics CRM auch in deutscher Sprache abgebildet.

Aber nicht nur das. Es gibt auch unter der Haube ein paar wesentliche Neuerungen.

Service Mapping Improvement

In der neuesten Version von Provance ITSM wurde eine separate Service-Map-Einheit hinzugefügt, um die Segmentierung von Service-Maps und Versionen zu erleichtern. Die Service-Map-Entität ist entweder mit einem Business-Service oder einem technischen Service verbunden und hat eine Beziehung zu Konfigurationselementen, die als primäre Knoten bezeichnet werden. Damit ist es unseren Kunden jetzt möglich auf der Ebene Business-Service oder technischem Service einheitliche Konfigurationen zu definieren womit zum Beispiel Infrastrukturberichte dargestellt werden können.

Configuration Management

Das Provance Configuration Management verfolgt, genehmigt und implementiert Änderungen an Dienstleistungen (geschäftlich und technisch). Service Maps können eine entscheidende Rolle bei der Planung im Business Service (Service Design Package) oder bei kleineren Änderungsanfragen spielen, die für einen technischen Service geplant sind. Alternativ aber auch bei größeren Changes, wo Änderungen an einem technischen Service auch Einfluss auf den gesamten Serviceplan haben können. Im aktuellem Release sind technische Services und Service Maps implementiert.

Time Entry

Zukünftig ist es den Mitarbeitern möglich auf sämtlichen Incidents, Problems, Service Requests und Change Requests Ihre Zeiten zu verfolgen. Mit dem zugehörigen Formular können sowohl abrechenbare Zeiten als auch nicht-abrechenbare Zeiten erfasst und im System verfolgt werden. Die Erstellung zusätzlicher Referenzen ermöglicht es ein benutzerdefiniertes Roll-up für Gebühren im Zusammenhang mit Dienstleistungen, Vermögenswerten und Projekten abzubilden. Zu jedem Eintrag können darüber hinaus auch noch zusätzliche Anhänge und / oder Notizen ergänzt werden.

Provance Service Platform (PSP)

Die Provance Service Platform (PSP) ist eine optionale Funktion, die außerhalb von Dynamics 365 auf einem Windows-Server entweder in der Azure Cloud oder on-premise installiert wird. Die PSP ist ein Ersatz für das ehemalige „Provance Data Management Server (PDMS)“, der in 9.4 und höher nicht mehr unterstützt wird.

Der PSP betreibt eine Reihe von optionalen Diensten und Gateways, die Integrationsdienste mit operativen Tools bereitstellen, wie z.B.:

  • Azure DevOps
  • Azure Intune
  • System Center Configuration Manager
  • Azure Active Directory
  • Office 365 Service Messages
  • eine Reihe weiterer Dienste und Gateway von Provance

AlfaPeople und Provance werden weiterhin eng zusammenarbeiten, um den wachsenden Anforderungen rund um ITSM gerecht zu werden und vor allem unsere Kunden langfristig zu unterstützen. Kontaktieren Sie uns noch heute, um zu erfahren, wie Ihr Unternehmen von Provance ITSM profitieren kann!